Der DJK-SV Edling und der SV Schechen trennen sich 1:1 unentschieden

Nachdem sich mit Freddy Schramme vergangenes Wochenende in Tattenhausen und Korbi Linner sowie Dzenel Hodzic beim Nachholspiel unter der Woche bei TSV Babensham drei weitere Spieler in die Verletztenliste des DJK-SV Edling eingetragen hatten und auch Philipp Bacher am Sonntag noch kurzfristig ausgefallen ist, musste Edlings-Trainerteam beim Heimspiel gegen den SV Schechen kräftig rotieren.

A-Jugendspieler Paul Golla, der in Babensham seine ersten Minuten im Herrenteam sammelte, durfte beim Heimspiel von Beginn an ran und lieferte eine ordentliche Partie ab. Nach 61 Minuten wurde er durch Mika Besemer ersetzt, der ebenfalls seine ersten Einsatzminuten im Herrenfußball genießen durfte.

Obwohl es für den SV Schechen noch um den Relegationsplatz in der Kreisklasse II geht, entwickelte sich die Partie von Anfang an nur träge. So dauerte es bis zur 20. Spielminute, bis es zur ersten Tormöglichkeit für Edling kam.

Till Schindler besorgte die 1 : 0 Führung

Till Schindler hob den Ball aus dem Zentrum über die Schechener Abwehrkette auf Markus Hartl, der seinen Körper gekonnt zwischen Gegner und Ball stellte und nur im letzten Moment elfmeterverdächtig von diesem getrennt wurde. Der Piff von Schiedsrichter Julian Bauer blieb jedoch aus. In der 38. Spielminute kam der Gast aus Schechen dann zu seiner größten Tormöglichkeit in Durchgang eins. Edlings Verteidiger Maximilian Hiebl klärte aber im letzten Moment ins Toraus. Mittelbar darauf, in der 39. Min. dann das 1:0 für Edling. Diesmal setzte Markus Hartl  mit einem feinen Schnittstellenpass durch Schechens Abwehr Till Schindler in Aktion, der den Ball in der Drehung annimmt und dem Keeper beim überlegten Abschluss keine Abwehrchance ließ.

Glück für Edling dann in Durchgang zwei, als in der 55. Spielminute Schechens Josef Wittmann den Ball nach einem Handelfmeter oben rechts an den Querbalken setzte.

Nur zwei Minuten später vereitelt erst Dominik Süßmaier den Ausgleich, den Nachschuss blockte Tobias Spötzl und der dritte Nachschuss ging letztendlich über das Gehäuse.

In der 80. Min. klärte Johannes Grandl spektakulär für den bereits geschlagenen Dominik Süßmaier auf der Linie und knallte mit seinem Rücken gegen den Torpfosten, konnte aber weiterspielen.

Drei Minuten vor Ende der Partie kam auch Edling nochmal zu einer Torchance. Bernhard Müller schickte Till Schindler auf die Reise, der beim Abschluss aber etwas zu hoch ansetzte.

Bitter dann der Ausgleich kurz vor Abpfiff der Partie. Schechens Torjäger Josef Wittmann schnappte sich den Ball und machte es diesmal besser als vom Punkt. Sein Freistoß aus ca. 20 Metern ging flach, rechts unhaltbar ins lange Eck.

Durch den Griesstätter 3:2 Heimsieg gegen Kolbermoor und dem Tattenhausener 2:0 Auswärtserfolg in Großkarolinenfeld gibt es nun einen Vierkampf um Platz zwei in den verbleibenden beiden Spieltagen. Alle vier Teams stehen punktgleich mit 37 Zählern in der Tabelle. Also Spannung pur im Kampf um den Relegationsplatz.

Für Team-Edling geht es am kommenden Wochenende zum DJK-SV Oberndorf. Anstoß ist am Sonntag, 15.05.2022 um 15 Uhr in Oberndorf.

Edlings Zweitvertretung, die beim Nachholspiel unter der Woche beim TSV Schnaitsee II aufgrund Personalnot leider nicht antreten konnte, holte im Heimspiel gegen die SpVgg Pittenhart II beim 2:2 Unentschieden ebenfalls einen Punkt. Die beiden Treffer für Edling erzielten A-Junior Niclas Schwarz und Oldie Alexander Blaschke.

Bericht: Lukas Fuchs