Am 13. Spieltag der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding ging es in der Bezirksliga für die Herren zum B 304-Derby nach Steinhöring. Ernst Sterzig startete mit 409 : 417 Holz. Für den verhinderten Helmut Maier ging erstmals nach langer Zeit wieder Tobias Furtner auf die Bahn und machte seine Sache mit 419 : 425 Holz wirklich gut. Trotz mäßiger Leistung gelang es Bernhard Beck mit 395 : 376 Holz Edling nochmals in Führung zu bringen. Leider hatte Michael Huber, eigentlich die Beständigkeit in Person, gerade nicht seinen besten Tag und verlor am Ende sein Spiel mit 405 : 454 Holz. So konnte Steinhöring das hart umkämpfte Match mit 1672 : 1628 Holz für sich entscheiden.

Das A-Klassen-Team musste beim Tabellennachbarn KC Schönau I antreten. Ingrid Seidinger sorgte gleich mit 251 : 213 Holz für eine komfortable Führung. Andrea Wagner gab mit 212 : 214 Holz nur zwei Stecken her. Monika Furtner kegelte 208 : 238 Holz und von der klaren Führung blieben nur noch sechs Holz übrig, die jedoch am Ende Traudi Frantz mit 228 : 191 Holz gut verteidigen konnte. Edling siegte schließlich mit 899 : 856 Holz und konnte beide Punkte mit nach Hause nehmen.

Ingrid Seidinger war mit 251 Holz Tagesbeste

Tobias Furtner war mit 419 Holz bester Edlinger

Am 11. Spieltag der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding musste das Beck-Team die Punkte kampflos der SG Siemens München-Ost überlassen, weil keine komplette Mannschaft zur Verfügung stand. Am 12. Spieltag stellte sich in der Bezirksliga der KC Kirchseeon auf den Edlinger Bahnen vor. Obwohl Edling wohl die bisher beste Saisonleistung gelang, reichte es leider nicht zum gewünschten Erfolg. Helmut Maier eröffnete mit überragenden 473 Holz, jedoch kam sein Gegner genau auf die gleiche Holzzahl, so dass eine diesem Ergebnis geschuldete Führung für Edling nicht zustande kam. Dann kam es zu einer kuriosen Serie auf Edlinger Seite, den alle anderen Edlinger Akteure gingen mit 414 Holz von der Bahn. Bernhard Beck mit 414 : 415 Holz, Ernst Sterzig mit 414 : 448 Holz und Michael Huber mit 414 : 431 Holz. Am Ende standen 1715 : 1767 Holz an der Tafel und Kirchseeon durfte mit zwei Punkten die Heimreise antreten.

In der A-Klasse mit 60 Schub begann mit dem 12. Spieltag die Rückrunde. Aus Edlinger Sicht leider nicht erfolgreich. Die Gäste vom KC Egmating I holten sich mit 961 : 916 Holz den Sieg und revanchierten sich damit für die Vorrundenniederlage in Egmating. Für Edling am Start waren Andrea Wagner mit 235 : 228 Holz, Monika Furtner mit 212 : 284 Holz, Kerstin Seidinger mit 227 : 242 Holz und Traudi Frantz mit 242 : 207 Holz.

Während das A-Klassen-Team noch weiter um die Meisterschaft mitspielen wird, ist es für die Bezirksliga-Mannschaft ungleich schwerer die Klasse zu halten, zumal man personell so dünn besetzt ist, dass man unter Umständen weitere Spiele absagen müssen wird.

Traudi Frantz war mit 242 Holz die Beste

Helmut Maier zeigte mit 473 Holz eine überragende Leistung

Mit einem Heimsieg in Höhe von 1657 : 1603 Holz startete das Beck-Team erfolgreich in die Rückrunde der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding. Das Bezirksligaspiel gegen Inter Aßling blieb bis zum Schluss spannend. Helmut Maier eröffnete die Begegnung mit 415 : 424 Holz. Im folgte Ernst Sterzig mit 393 : 342 Holz. Bernhard Beck verlor sein Spiel mit 405 : 421 Holz. Am Ende war Michael Huber wieder einmal nervenstark und brachte den Sieg mit ausgezeichneten 444 : 416 Holz nach Hause. Mit diesem Erfolg konnte man vorübergehend die rote Laterne an Inter Aßling abgeben. Nun gilt es in der Erfolgsspur weiterzufahren, um den Abstieg zu verhindern.

Mit 444 Holz war Michael Tagesbester

Licht und Schatten bei Edlings Kegel-Teams

Mit dem 9. Spieltag wurde die Vorrunde der Kegelkreisrunde Ebersberg Erding beendet und die Vereine gehen in die Weihnachtspause.

Sieg und Niederlage für Edlings Kegelteams

Am 8. Spieltag der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding gelang der Bezirksliga-Mannschaft der erste Saisonsieg. Das A-Klassen Team musste dafür die erste Saisonniederlage einstecken. Passt irgendwie nicht ganz zusammen?

In der Bezirksliga empfing das Beck-Team den KC Neufinsing II. In der Startreihenfolge versuchte sich dieses Mal Helmut Maier als Erster und kegelte mit hervorragenden 461: 425 Holz eine deutliche Führung heraus. Es folgte Ernst Sterzig mit 409 : 385 Holz. Als Bernhard Beck mit tollen 448 : 384 Holz von der Bahn ging, war der Sieg eigentlich unter Dach und Fach. Zum Schluss verlor Michael Huber zwar sein Spiel mit 408 : 434 Holz, aber Edling siegte deutlich mit 1726 : 1628 Holz und schreibt die ersten beiden Punkte in die Tabelle.

Das A-Klassen Team war bisher ungeschlagen und musste zu Hause gegen den KC Kirchseeon II die ersten Federn lassen. Knut Neuger begann verhalten mit 196 : 226 Holz und schon gab es 30 Kegel aufzuholen. Wolfgang Frantz, der nach fast drei Jahren wieder in der Aufstellung stand, konnte mit 230 : 239 Holz nichts positives für die Mannschaft erreichen. Erst Ingrid Seidinger holte mit 239 : 231 Holz ein paar Stecken für Edling. Am Schluss hatte man ab und an die Hoffnug, dass sich das Spiel noch drehen lässt, jedoch reichten die 231 : 211 Holz von Traudi Frantz nicht zur erhofften Wende und Edling unterlag knapp mit 896 : 907 Holz.

Ingrid Seidinger hatte mit 239 Holz das beste Resultat

Helmut Maier war mit 461 Holz Tagesbester

Nachdem man die Punkte beim Nichtantritt des KC Grafing am grünen Tisch erhalten hatte und man am letzten Spieltag spielfrei war, rollten endlich wieder die Kugeln auf den Bahnen des KC Egmating. Edlings A-Klassen-Team kam als Tabellenführer nach Egmating

Der Abstiegskampf für Edlings Bezirksliga-Mannschaft hat spätestens nach der 6. Niederlage in dieser Saison begonnen, obwohl man sich gerade dem Ende der Vorrunde langsam nähert.

In der Bezirksliga der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding wartet das Beck-Team nach fünf Spieltagen immer noch auf die ersten Punkte.

Am 4. Spieltag kam es auf den Edlinger Kegelbahnen zum Derby  in der Bezirksliga gegen den KC Steinhöring II.

Am 3. Spieltag der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding griffen auch die offenen Mannschaften in der A-Klasse 60 Schub in das Geschehen ein.

Auch im zweiten Punktspiel konnte das Bezirksliga-Team um Mannschaftsführer Bernhard Beck nicht überzeugen und verlor auf den Heimbahnen gegen die SG Siemens München-Ost mit 1596 : 1661 Holz.

Nachdem man bereits im Pokal gescheitert ist, folgte nun auch ein Fehlstart in die Meisterschaftssaison der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding.

Nach zwei Jahren Corona-Pause hat die Kegelsaison 2022/23  mit der ersten Pokalrunde wieder begonnen. Das Edlinger Bezirksliga-Team legte allerdings beim KC Egmating leider einen Fehlstart hin und schied mit 1669 : 1698 Holz aus dem Pokal aus. Das Ergebnis an sich, kann sich jedoch durchaus sehen lassen. Entscheidend war das Startduell, das Ernst Sterzig mit nur 347 : 388 Holz verlor. Helmut Maier lies starke 459 : 442 Holz folgen. Bernhard Beck spielte gute 420 : 450 Holz und am Ende konnte Michael Huber mit ausgezeichneten 443 : 418 Holz die Niederlage nicht mehr vermeiden. So kann man sich sofort auf die Meisterschaft konzentrieren, die am 12.10. bei Inter Assling beginnt.

Helmut Maier war mit 459 Holz Tagesbester