Die Gymnastikabteilung hat die Hallensaison beendet und alle Damen zu einem gemütlichen Saisonabschluss in die Boccia-Anlage eingeladen.

Neue Jugendleitung mit ausscheidendem Michi Kastner

Jugendleiter Christian Wittmann flankiert von Tom Schön (links) und Martin Häuslmann (rechts)

Neuer Jugendleiter Christian Wittmann flankiert von seinen Stellvertretern Tom Schön (links) und Martin Häuslmann (rechts)

Jugendwart Horst Wagner (rechts) und sein neuer Stellvertreter Markus Hohenegger

Jugendwart Horst Wagner (rechts) und sein neuer Stellvertreter Markus Hohenegger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen Wechsel in der Führungsriege gab es bei den Nachwuchsfußballern des DJK-SV Edling. Christian Wittmann als 1. Jugendleiter führt die Jugendfußballerinnen und Fußballer nunmehr an. Martin Häuslmann und Tom Schön sind in dieser Reihenfolge seine Stellvertreter. Alter und neuer Jugendwart als Ansprechpartner für den Nachwuchssport außerhalb der Fußballabteilung bleibt Horst Wagner, unterstützt nunmehr von Markus Hohenegger. Neuer und alter Jugendsprecher ist Felix Gugg. Ihm zur Seite stehen Lennard Sparschuh, Mika Besemer, Erion Bajraktari, Simon Merkl, allesamt Spieler der A- und B-Junioren sowie Lena Holderied von den C-Juniorinnen. Sie fungieren für die jungen Sportlerinnen und Sportler als unmittelbare Ansprechpartner bei Anliegen und Problemen jeglicher Art im Verein.

Durchgeführt wurden die Wahlen im Rahmen der Jugendversammlung des Vereins am letzten Samstag im Mai 2022, nachdem der ursprünglich geplante Termin Ende Februar Pandemie-bedingt nochmal verschoben werden musste. Turnusgemäß hätten die Neuwahlen schon Ende Februar 2021 stattfinden müssen, aber Versammlungen waren da wegen Corona überhaupt nicht möglich.

Die bisherige Jugendleitung um Herbert Gugg und Michael Kastner, die beide weit über ein Viertel Jahrhundert als Jugendtrainer und Jugendleiter tätig waren, kündigte schon vor geraumer Zeit ihren Rücktritt an. Gleiches galt für den Damen- und Mädchenkoordinator Frank Winkler und dem Großfeldkoordinator Sylvio Thormann, die sich ebenso nicht mehr zur Wiederwahl gestellt haben. Nicht mehr fortführen wollte außerdem Christian Hams seine Aufgaben als 2. Jugendwart.

Wahlleiter Alois Blüml kam nun die Aufgabe zugute, die Wahlen der Führungsgremien zu moderieren.  Die anwesenden Jugendlichen und Kinder als Wahlberechtigte votierten zuerst einstimmig für Christian Wittmann als neuer 1. Jugendleiter. Martin Häuslmann soll nunmehr als 2. Jugendleiter und Tom Schön als 3. Jugendleiter fungieren. Wiedergewählt als Beisitzer wurde Robert Huber. Unterstützt wird das neue Führungstrio vom ehemaligen Jugendleiter Herbert Gugg, der zumindest als Beisitzer seine Nachfolger noch unterstützen wird. Neu im Beisitzerteam ist zudem Thomas Heller.

Auch Michael Kastner bleibt dem Verein noch erhalten, indem er weiterhin für die Spielfeldmarkierungen verantwortlich bleibt.

Das Amt eines Jugendwartes ist mit der Betreuung des Sportlernachwuchses außerhalb des Fußballbereiches verbunden. Horst Wagner, der diese Funktion schon seit über einem Jahrzehnt als erster Jugendwart innehat, wurde einstimmig wiedergewählt. Als sein Stellvertreter hat Wagner dann Markus Hohenegger vorgeschlagen. Dieser erhielt von den Anwesenden ebenso ein einstimmiges Votum.

Die Gewählten bedankten sich für das Vertrauen und versprachen für die kommende Amtszeit volles Engagement. Die ausscheidenden Funktionsträger erhielten die wohlverdiente Wertschätzung, Entlastung und den Dank für Ihr Wirken.

Die erste Amtshandlung der neuen Jugendleitung: Die Vorstellung des Jahresprogrammes.

Nachdem der formale Teil der Jugendversammlung erledigt war, ging man zum geselligen Part über. Der traditionsreiche DJK-Triathlon, bestehend aus Dart, Billard und Kegeln, sorgte wieder für Spiel und Spaß beim Sportlernachwuchs. Pizza`s vom Sportheimwirt Amedeo -spendiert vom Verein- rundeten den Nachmittag wieder kulinarisch ab.

Der Edlinger Sportlernachwuchs darf sich also auch weiterhin der Unterstützung durch eine engagierte Jugendleitung sicher sein …

Nationalpark Bayerischer Wald – Innschifffahrt

1.Tag: Fahrt ins Rottal zur bekannten Wallfahrtskirche SAMMAREI, sie trägt den Beinamen „Niederbayrische Wieskirche“. Die Sammarei besteht aus zwei Kirchen. Die prunkvolle Wallfahrtskirche wurde um eine kleine Holzkirche aus dem Mittelalter erbaut. In der Holzkapelle befinden sich 1.000 Votivtafeln aus vier Jahrhunderten. Anschließend unternehmen wir eine wildromantische Schifffahrt durch das Untere Inntal zwischen der Barockstadt Schärding und der Dreiflüssestadt Passau. An Bord werden uns köstliche Innviertler Knödel serviert. Anschließend begeben wir uns bei einem geführtem Stadtrundgang auf mittelalterlichen Spuren zu den schönsten Plätzen der Stadt Schärding, die 2016 „700 Jahre Stadtrecht“ gefeiert hat. Nach der Besichtigung der Stadt Weiterfahrt zum ***S Hotel Hohenauer Hof.

Es erwartet uns ein Begrüßungstrunk. Hallenbad, Sauna sowie eine Infrarotkabine.

Bei einem 4 Gänge Abendmenü lassen wir den Tag ausklingen.

2.Tag: Nach dem Frühstücksbuffet besuchen wir den Baumwipfelpfad. Nordöstlich von Neuschönau schlängelt sich der Baumwipfelpfad Bayrischer Wald auf 8 bis 25 Meter Höhe durch den lichten Bergmischwald und bietet auch eine wunderbare Kulturlandschaft Niederbayerns. Der barrierearme Pfad hat nur eine leichte Steigung von 6%. Mit dem Aufzug gelangt man problemlos auf 8 Meter Höhe. Oben angekommen werden die Besucher mit einem sagenhaften Panorama über den Bayerischen Wald, Niederbayern und bis nach Tschechien belohnt. Länge: Insgesamt 1.300 Meter.

Auf der Rückfahrt machen wir einen Halt bei JOSKA Glasparadies in Bodenmais mit Führung.

Anschließend treten wir die Heimreise an und beenden mit einem gemeinsamen Abendessen den Ausflug. Rückkehr ca. 20.00 Uhr.

Leistungen:

* Führung Wallfahrtskirche SAMMAREI

*Halbpension 4 Gänge Abendmenü

*Nutzung von Hallenbad, Sauna sowie Infrarotkabine

*Innschifffahrt mit Knödelvariation

*Stadtführung Schärding

*Eintritt Baumwipfelpfad

*Führung Glasparadies JOSKA

Reisepreis pro Person im DZ: 155,00€                            EZ-Zuschlag: 16,50€

Abfahrt: 07:15 Uhr Edling-Penny / 07:20 Uhr Reitmehring Bahnhof / 07:25 Uhr Innhöhe

Anmeldung bis 18.Juni 2022 bei Frieda Schrank Tel. 08071-8553 oder alois-frieda@freenet.de

Bezahlung bis 15. Juli 2022 an Frieda Schrank, VR-Bank Rosenheim

IBAN: DE55 7116 0000 0003 273881 Verwendungszweck „Sportlerausflug“

Trinkgelder und Getränke sind nicht im Reisepreis enthalten. Corona Regeln beachten.

Auch Nichtmitglieder des Sportvereins sind herzlich willkommen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Vom Veranstalter wird keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen.

Niederbayrische Wieskirche „SAMMAREI“

Stadt Schärding

Baumwipfelpfad bei Neuschönau

Glasparadies JOSKA

Zumba Logo

Zumba-Kurs I 2022